Historie

Albert Schlecht gründete 1949 mit seiner Frau Gertrud, geb. Besemer, in Esslingen St. Bernhardt die Bäckerei Schlecht. Die erste Bäckerei entsteht am Schönen Rain 99, im Wohnhaus der Fam. Besemer.

Die Familie und die Bäckerei wächst und so wird in der Rotenackerstr. 22 in St. Bernhardt 1972 neu gebaut. Im Jahr 1973 werden die neuen Geschäftsräume mit angeschlossener Backstube feierlich eingeweiht. Ab sofort erweitert sich das Sortiment des Unternehmens um diverse Lebensmittel und Obst & Gemüse und einer kleinen Metzgerei-Theke.

Nach über 38 Jahren im operativen Geschäft übergibt Albert Schlecht im Jahr 1986 die Geschäftsführung an seine Tochter Ulrike Rauscher geb. Schlecht. Konditormeisterin und Pattisier Ulrike Rauscher hat nach ihrer Lehre im Café Königsbau in Stuttgart weitere Erfahrungen in Österreichischen Hotels sammeln können und legt im Jahr 1982 mit der Note 1,0 ihre Meisterprüfung ab. Die Räumlichkeiten in der Rotenackerstraße werden schnell zu klein, so dass 1987 die Ladenfläche auf ca. 500 qm erweitert wird. Das Angebot umfasst nun neben der hauseigenen Bäckerei & Konditorei auch sämtliche Frischebereiche.

 

Heute

Hohe Qualität, eine persönliche Atmosphäre und gute Erreichbarkeit mit vielen Parkplätzen, dafür steht der St. Bernhardt Markt seit 1949. Und das wird auch so bleiben. Nachdem Rainer Rauscher sich im April 2018 in den Ruhestand zurückgezogen hat ist es gelungen eine langfristige Lösung zu finden, die die Nahversorgung in St. Bernhardt und den umliegenden Stadtteilen sicherstellt.

Konditormeisterin Ulrike Rauscher führt weiterhin die Regie in der eigenen Backstube und leitet die „Bäckerei – Konditorei Schlecht“. Das Ehepaar Ceglarek ist seit dem Frühjahr Pächter aller weiteren Geschäftsräume und bietet gemeinsam mit Metzger Mezger im neuen REWE nahkauf wie gewohnt ein umfangreiches Angebot an Lebensmitteln, Fleisch- und Wurstwaren an.

Als Familienbetrieb mit rund 15 engagierten Mitarbeitern freuen wir uns jeden Tag, Sie mit frischen und wohlschmeckenden Lebensmitteln verwöhnen zu dürfen.